Social Media

Instagram erfolgreich für dein Business nutzen

Letzte Woche habe ich Eleni Iatridi in unserer Gruppe „gemeinsam grenzenlos netzwerken“ zum Thema Instagram interviewt.
Hier möchte ich dir die Zusammenfassung für deinen Erfolg mit diesem Kanal mitgeben.

Welches Marketingziel unterstützt Instagram?

  • Bekanntheitsgrad erhöhen
  • Sichtbarkeit schaffen
  • Markenbranding
  • Mehrwert bieten

Wie viele Hashtags sind optimal?

Aktuell werden 10-15 Hashtags empfohlen. Wichtig ist, dass du deine Hashtags kennst. Um dir Arbeit zu erleichtern speichere sie dir ab.

Du selbst kannst auch Hashtags folgen, um dir Inspiration zu deinem Thema zu holen.

Erwähnungen

Du kannst andere Follower sowohl in den Stories, als auch in den Beiträgen deiner Chronik erwähnen, in dem du das @ nutzt und dahinter den Namen des Account setzt. Wenn du der Person schon folgst, wird Instagram ihn dir schnell anzeigen.

Beispiel für Nutzernamen:  W.I.N @winwomennetwork oder mein Account @petra.polk

Stories und Newsfeed Beiträge. Was wo?

Die Stories stehen für die Echtzeitkommunikation. Lass mit den Stories die Follower an deinem Leben und deinem Business teilhaben.
Im Newsfeed zeig unbedingt deine Persönlichkeit und deine Produkte.

Texte, welche Länge sollen sie haben?

Das kommt sehr auf deine Zielgruppe an, ob sie bereit ist, auch längere Beiträge zu lesen. Auf jeden Fall sollten die Texte zu den Bildern einen Mehrwert bieten und nicht zu kurz sein.

Wie viele Beiträge?

Im Newsfeed empfiehlt es sich, mindestens 1 Beitrag pro Tag zu posten. Achte jedoch auf die Qualität der Fotos. Es müssen keine Profifotos sein, im Gegenteil Selfis laufen sehr gut. Doch poste keine unscharfen, verwackelten Fotos.

In den Stories ist es optimal, wenn du immer so 3-5 Stories online hast. Stories bleiben nur 24 h online. Also sorge immer wieder für Nachschub.

Businessprofil

Stelle dein Instagram Profil unbedingt auf ein Businessprofil um, so siehst du auch die Statistik, wer dir folgt und wann deine Follower online sind.

Verknüpfungen

Bespiele dein Instagram-Account unabhängig von Facebook, denn er spricht eine andere Sprache und du langweilst deine Follower sonst. Außerdem sind in Facebook nicht so viele Hashtags erwünscht.

Aktivitäten

Social Media ist keine Einbahnstrasse, wo du etwas reinschüttest. Schau dir Beiträge deiner Follower an und kommentiere diese. Durch jeden Kommentar machst du dich wieder sichtbarer.

Folgen

Es macht Sinn, dass du deinen Followern zurück folgst. Prüfe aber immer vorab die Profile, ob sie zu dir passen und ob es keine Fakeprofile sind.

Finde deinen Weg

Wie in allen sozialen Medien, finde deinen Weg und mach dein Ding. Bleib dabei authentisch.

Wir freuen uns, wenn du uns folgst  @winwomennetwork, wir folgenden dir auch gern zurück.

 

Eine erfolgreiche Woche wünscht dir das W.I.N Team & Petra.