Krise als ChancePsychologie

Erkenne in Krisen deine Chancen

Jede Krise hat auch ihre Chancen, doch oft erkennen wir sie nicht. In den nächsten Wochen werden wir in unserem Blog Frauen einladen, die dir von ihren Krisen erzählen und dir ihre Tipps mit auf den Weg geben.

Ich starte heute gleich mal persönlich, denn in den 10 Jahren W.I.N Women in Network® gab es so einige Krisen, genau aus diesem Grund sind wir heute voller Vertrauen und freuen uns schon auf die Zeit danach. Du kennst den Spruch „Die erste Million ist die schwerste“, wir sind der Meinung, die erste Krise sicher auch, da wir noch nicht wissen, dass wir es schaffen können.

Was gab es bei W.I.N für Krisen, und was haben wir daraus gelernt?

 #winkrise1

Die erste große Herausforderung ereilte uns am 13.03.2012. Jetzt wo ich es schreibe, fällt mir gerade auf, der 13.03. war es auch dieses Jahr. Mehr dazu später.

Ein Anruf am 13.03.2012 der alles veränderte. Die Polizei teile mir um 10 Uhr  telefonisch mit, dass meine Geschäftspartnerin und Freundin Algunda de Reuter verstorben ist. Neben meiner persönlichen Trauer hatte ich von einer Minute auf die andere statt 50 Prozent 100 Prozent Verantwortung. Was für eine Aufgabe in einer Zeit, wo einerseits in der Community durch den Todesfall „Eiszeit“ herrschte, und andererseits mir ganz viel Hilfe zu teil wurde.

Was habe ich daraus gelernt:

  • Es geht immer wieder weiter, auch wenn man in dem Moment gerade nicht weiß wie.
  • Krisen bringen die Menschen mehr zusammen.
  • Du darfst Hilfe annehmen.

#winkrise2

Eine zweite Herausforderung hatten wir 2014 zu bewältigen, als ich zu spät erkannte, dass eine Leiterin einer Gruppe unserer Community aktiv Kundinnen für eine Akademie abwarb. Diese Person war zu dem Zeitpunkt sowohl eine Freundin, als auch Geschäftspartnerin.

Was habe ich daraus gelernt:

  • Sei wachsam, mit wem du zusammen arbeitest und mit wem deine Geschäftspartner zusammen arbeiten.
  • Auch wenn ein Standort gut läuft, sei dennoch immer mal wieder präsent.

#winkrise3

Die dritte Krise gab es 2016,  als wir verkündeten: W.I.N Women in Network wird ein Franchiseunternehmen. Unser Grund, warum wir diese Entscheidung getroffen haben, ist die weitere Expansion von W.I.N, denn ich kann mich nicht beamen. Das war für viele etwas Unbekanntes, da es kein Frauennetzwerk als Franchise gibt. Hier erlebten wir den ersten größeren Shitstorm in den sozialen Medien.

Was haben wir daraus gelernt:

  • Bereite die Menschen anders auf Veränderungen vor.
  • Lass sie noch mehr teilhaben an dem Prozess.
  • Einen Shitstorm überlebt man.

#winkrise4

Wenn wir in der Krise sind, meinen wir immer, schlimmer kann es nicht mehr kommen, das dachten wir im Mai 2019 auch, als eine Geschäftspartnerin die 8 Jahre W.I.N aktiv mit aufgebaut hat, alles versuchte um die Community zu zerstören. Da war von Rufmord, Shitstorm, Veranstaltungsbesuchsverbot, bis zum Versenden von gefälschten Dokumenten an unsere Kunden und Geschäftspartner alles dabei.

Was haben wir daraus gelernt:

  • Prüfe wer sich ewig bindet.
  • Sei ehrlich zu dir, wenn du Entscheidungen für eine langfristige Zusammenarbeit triffst.
  • Setze früher Grenzen, damit es nicht in die falsche Bahn kommt.
  • Krisen trennen die „Spreu vom Weizen“, wie es auch sprichwörtlich heißt.
  • Echte Fans kann dir keiner nehmen.
  • Es kommt oft etwas besseres nach.

#winkrise5

Somit sind wir in 2020 angekommen. Seit 11 Monaten bereiten wir unseren 10. Geburtstag von W.I.N Women in Network®, den W.I.N Innovation Summit in Berlin vor, der am 21. März 2020 statt finden sollte – doch am 13.03.2020 mussten wir uns schweren Herzens für die Verlegung des Termins entscheiden.
Du siehst, hier schließt sich der Kreis, 2012 war es auch der 13.03. allerdings nicht ein Freitag, übrigens war der Freitag der 13. bisher bei mir immer ein Glückstag. Für den Summit sind wir gerade in der Terminfindung und unsere weiteren Netzwerkevents haben wir in den Online-Raum verlegt.
Für den Summit am 21.03.2020 gab es nicht als Ersatz, sondern als Goody für alle die traurig waren, dass der Event nicht statt finden konnte, den ersten W.I.N Online Summit. Er war ein voller Erfolg. Trag dich jetzt in unseren Newsletter ein, dann erhältst du die Aufzeichnung in dein Postfach.

Was haben wir daraus gelernt:

  • Einmal ist immer das erste Mal, daran hätte keiner gedacht.
  • Unsere Kunden haben in dieser außergewöhnlichen Situation sehr verständnisvoll reagiert.
  • Es gibt immer die 0,2 Prozent die kein Verständnis haben.
  • Gut, dass wir seit 8 Jahren auch online netzwerken.

Du siehst, wir haben schon einiges überlebt. Was nicht heißen soll, dass wir diese jetzige Krise klein reden möchten, doch wir werden unser Bestes geben, auch sie zu überleben.

Dir möchten wir Mut machen.

13 Tipps wie du die Krise als Chance nutzen kannst:

  • Vertraue dir. Du hast alles, was du brauchst.
  • Sei nicht so viel im außen. Informiere dich, doch ziehe dir nicht täglich die negativen Nachrichten rein.
  • Bringe deine offline Aktivitäten online. Alles was du offline machst, kannst du auch online machen.
  • Nutze die Zeit, um an deinem Unternehmen zu arbeiten. Was heißt das? Prüfe bestehende Strategien und passe sie der Zeit an. Mach Dinge, die du schon immer machen wolltest z.B. eine neue Imagebroschüre, Blogbeiträge schreiben, Videos machen, einen Podcast starten oder oder.
  • Nimm dir Zeit für dich. Du bist die wichtigste Person in deinem Leben. Nur wenn es dir gut geht, kannst du andere unterstützen. So eine Auszeit für dich können die ganz kleinen Dinge im Leben sein.
  • Nimm dir Zeit für deine Familie. Gemeinsame Unternehmungen gehen auch zu Hause. Zum Beispiel mal zusammen kochen, ein Würfelspiel was du schon lange nicht mehr gemacht hast oder einfach ein Kaminabend.
  • Baue täglich dein online Netzwerk aus. Knüpfe 10 neue Kontakte – dabei meine ich nicht Massennachrichten oder “Bleib gesund”-Videos versenden, dabei meine ich echte neue Beziehungen über Online-Medien aufbauen.
  • Pflege bestehende Beziehungen. Das kannst du über Anrufe, Briefe, E-Mails, Zoom Calls, Videobotschaften oder auch Sprachnachrichten machen.
  • Tue jeden Tag eine gute Tat. Seit Jahren beschäftige ich mich mit Karmastrategien und: sie funktionieren. Das mit der guten Tat lebe ich auch außerhalb der Krise.
    Was kann das sein? Der Nachbarin den Einkauf mitbringen, eine Empfehlung aussprechen……was ist es bei dir?
    Erzähle es uns im Kommentar.
  • Sei großzügig und menschlich, doch verschenke nicht dein ganzes Wissen, deine Produkte, deine Dienstleistung. Auch in der Krise ist es wertvoll.
  • Bereite neue Kooperationen oder neue Projekte vor. Nach meiner Meinung liegt schon immer in der Vorbereitung die Kraft. So gehst du gestärkt aus der Krise.
  • Viele wollen ein Buch schreiben, jetzt genau ist die Zeit dafür. Fang jetzt an, dein Buch zu schreiben, denn so viel Zeit wirst du nie wieder haben. Wenn du bei unserem Gemeinschaftsbuch „Erfolg beginnt im Kopf“ dabei sein möchtest, melde dich jetzt bei uns per E-Mail.
  • Suche dir Communitys, die zu dir passen, denn eins ist klar, gemeinsam geht es sich leichter durch jede Krise. Ob wir die richtige Community für dich sind, prüfen wir gern mit dir gemeinsam. Was unsere Community ausmacht, kannst du hier lesen.

Wir wünschen dir: komm gut durch die Krise, bleib gesund und immer positiv, denn es gibt ein Leben nach der Krise. Sehe die Krise als Chance für Veränderungen, die dir und deinem Business gut tun werden. Bleib fokussiert und lass dich nicht von deinen Zielen und Visionen abbringen.

 

Beste Grüße sendet dir Petra & das W.I.N Team.

 

Wenn du auch schon viele Krisen „überlebt“ hast und daraus gestärkt hervor gegangen bist, dann melde dich gern bei uns.


Beitragsbild: Gerd Altmann from Pixabay